Österreichs Nachwuchshacker auf Platz 3 der European Cyber Security Challenge

15. Oktober, 2019

Rund 200 junge Cyber-Talente aus 20 Ländern Europas zeigte drei Tage lang ihr Können in den Bereichen Web- und Mobile Security, Kryptopuzzles, Reverse Engineering, Forensik und Hardware-Challenges.

Das österreichische Team rund um Kapitän Martin Schwarzl von der TU Graz lag zeitweilig sogar in Führung, musste sich letztendlich aber knapp hinter den Erstplatzierten rumänischen Mitstreitern und dem zweitplatzierten italienischen Team geschlagen geben. Dabei ließen die heimischen Nachwuchstalente starke Teams aus Deutschland, Frankreich, England und Spanien hinter sich.

Die tollen Leistungen der SchülerInnen und StudentInnen sind nicht zuletzt auf die jahrelange Arbeit rund um die Austrian Cyber Security Challange zurückzuführen, die heuer bereits zum 8. Mal stattfand. Ziel der Initiative ist nicht nur, Cyber Security-Talente zu entdecken, sondern auch zu fördern. „Jedes Jahr werden die 25 besten Schülerinnen und Studentinnen in das Center of Exellence eingeladen, wo sie gezielt mit Aufgaben, Exkursionen und Events gefördert und vernetzt werden“, so CSA-Gründungsmitglied und IKARUS CEO Joe Pichlmayr: „Es gibt noch viel tun: IT-Sicherheit ist nicht nur ein Thema für ExpertInnen – sie geht uns alle an, sie gehört in unseren Alltag, in unsere Köpfe, in unseren Schulen!“

Junge Security-Talente gesucht

Die Keynote der Siegererung in Bukarest hielt Martina Lindorfer, Professorin für Security an der TU Wien: „Security Challenges sind ein wichtiger Anreiz, SchülerInnen für das Feld Cyber Security zu gewinnen. Wir brauchen Anreize für StudentInnen, um ihre Ausbildung im Cybersicherheitsbereich zu wählen und eine akademische Laufbahn einzuschlagen. Gerade wenn es um Sicherheit und Datenschutz geht, brauchen wir offene Wissenschaft, die nicht von den großen Technologiegiganten kontrolliert wird.“

Nächstes Jahr findet die Europameisterschaft übrigens in Österreich statt. Vom 3. bis 7. November 2020 wird Europas Security-Nachwuchs-Elite in Wien um den Titel „hacken“. Die Veranstalter – CSA (CyberSecurityAustria), das Abwehramt des Österreichischen Bundesheeres und die ENISA – freuen sich auf 25 Teams und rund 250 Finalisten aus Europa.

Linktipps:

Artikel: Austria Cyber Security Challenge 2019 ist geschlagen 

Website: Austria Cyber Security Challenge

Schritt für Schritt zum Notfallplan für IT-Security-Incidents
Account Management
Bedrohung
Frühzeitige Erkennung von Cybergefahren
Gefahren durch vertrauenswürdige Services
Threat Intelligence
SQL Injection
SMTP Smuggling
Cyber-Risiken in der Ferienzeit
passkey
Dynamische Cybersicherheit
NIS2
Harmony Mobile by Check Point
EU Machinery Regulation
Sergejs Harlamovs, Malware-Analyst bei IKARUSprivat

Plug-in IdaClu beschleunigt die Malware-Analyse

IdaClu: IKARUS Malware-Analyst Sergejs Harlamovs gewinnt Hex-Rays Plug-in-Contest
NIS2

WIR FREUEN UNS AUF SIE!

IKARUS Security Software GmbH
Blechturmgasse 11
1050 Wien

Telefon: +43 1 58995-0
Sales Hotline: +43 1 58995-500
sales@ikarus.at

SUPPORT-HOTLINE:

Support-Infoseite

Support-Hotline:
+43 1 58995-400
support@ikarus.at

Support-Zeiten:
Mo bis Do: 8.00 – 17.00 Uhr
Fr: 8.00 – 15.00 Uhr
24/7 Support nach Vereinbarung

Fernwartung:
AnyDesk Download