IKARUS managed.defense: IT- und OT-Security in einem Dashboard

14. Oktober, 2019

Zu den derzeit wichtigsten Themen der Digitalisierung zählen die Ein- und Anbindungen der verschiedenen Unternehmensbereiche, allen voran zwischen IT (Informationstechnologie) und OT (Operative Technologie). Gartner prophezeite in einer Studie 2018 „große Herausforderungen“; viele Unternehmen, die Ihre Produktionssysteme digitalisieren wollen, sehen sich diesen gegenüber.

Für ein effizientes Management müssen bei der Informationsverarbeitung für IT und OT interne Barrieren reduziert werden. Ein ganzheitlicher architektureller Ansatz, der alle Aspekte der verschiedenen Abteilungen bestmöglich anspricht, muss her.

Zusammenarbeit zwischen IKARUS, FireEye und NOZOMI Networks

Die modulare Sicherheitsplattform IKARUS managed.defense ist auf genau diese Herausforderungen zugeschnitten. Gemeinsam mit etablierten Partnern im Bereich IT und OT bietet IKARUS als exklusiver Technologie-Anbieter in Österreich einen einmaligen Lösungsansatz. Verschiedene Produkte von FireEye für die traditionelle IT werden mit OT-Lösungen von NOZOMI Networks zu einem umfassenden IT/OT-Security-Service vereint.

„Das Ergebnis ist ein passgenauer Schutz mit den Technologien der Marktführer, realisiert mit lokaler Datenverarbeitung in Österreich und einer hochmotivierten und topqualifizierten technischen Mannschaft“, so Produktmanager Marcus Mayer: „Die verschiedenen Lösungen greifen nahtlos ineinander; es ist jedes Mal wieder faszinierend, wie effizient der Service arbeitet und welche Datenmengen in kürzester Zeit erhoben, bewertet und visualisiert werden können!“.

Schematische Darstellung des IKARUS managed.defense-Services, um das Zusammenspiel der Unternehmen und Produkte zu verdeutlichen

Österreichischer Systemintegrator für internationale Technologien

IKARUS managed.defense ist ein einzigartiges hybrides Service für Cybersecurity und Incident Response bis hin zu Predictive Maintenance für Ihre gesamte IT-, OT- und ICS-Umgebung. Durch einen transparenten und modularen Aufbau gelingt das sichere, kontrollierte Zusammenführen aller Strukturen in eine zentrale Plattform. Verschiedene Betriebsmodelle ermöglichen die individuell angepasste Kombination lokaler Installationen mit Cloud-Diensten. Die Lösung zeichnet sich durch die Möglichkeit aus, einen Teil der Services wahlweise on-premise zu betreiben oder ergänzend als Service zu beziehen.

„Egal, ob ein Endpoint im IT-Netz oder ein PLC in der Produktion – wir können sämtliche Alerts verarbeiten und so einordnen, dass Sie nur bei für Sie relevanten Vorfällen alarmiert werden“, erklärt Christian Fritz, COO bei IKARUS Security Software: „Ihr Mehrwert mit IKARUS liegt darin, dass die Systeme Ihre Daten nicht irgendwo in die Cloud nach Amerika senden, sondern wir sämtliche Hardware und Services lokal bei uns im IKARUS Rechenzentrum in Wien integriert haben. Alle Daten bleiben in Österreich.“

IT- und OT-Services in einem Security-Dashboard

Das Ergebnis ist ein detaillierter Überblick über Ihre Infrastruktur, Geräte, Systeme und Protokolle. Als nicht-intrusive Lösung ermöglicht es unbekannte Gefahrenquellen und Bedrohungen schnellstmöglich zu entdecken und reduziert Sicherheitswarnungen dank globaler Expertise auf tatsächlich relevante Vorfälle. So wird eine schnelle Reaktionsfähigkeit erreicht und eine bedeutende Risikominimierung für Ihr Unternehmen realisiert.

„Mit IKARUS managed.defense sind wir in Europa die einzigen Anbieter, die mit FireEye und NOZOMI ein SOC/SiEM-Service für beide Welten, IT und OT, in einem Security-Dashboard anbieten“, so Christian Fritz: „Aufgrund der lokalen Datenverarbeitung in Österreich garantieren wir außerdem größtmögliche Compliance mit dem österreichischen Gesetz.“

Als zentraler Ansprechpartner leistet IKARUS die individuelle Integration und ermöglicht innerhalb von vier Wochen volles Onboarding. Ein qualifizierter 24/7 Support in Österreich bietet maximale Sicherheit und besten Service.

Weiterlesen:

IKARUS managed.defense: Anschauliche Produktpräsentation anhand eines anonymisierten Kundenprojektes

Wofür stehen die Begriffe IoT, IIoT und ICS? Was war zuerst da, welche Gemeinsamkeiten haben sie und wodurch unterscheiden sie sich?

Download:

Datenblatt IKARUS managed.defense

Emotet
artificial-intelligence
Digital Days 2019
iPhone 5
A1 E-Mail-screenshot
Image
Image
Das österreichische Team nach dem ECSC 2019 mit Urkunde und Bronze-Medaillen
Die Siegerteams der Austrian Cyber Security Challenge auf der IKT-Bühne
ECSMLogo
cyborg running competition
Image

Wir freuen uns auf Sie!

IKARUS Security Software GmbH
Blechturmgasse 11
1050 Wien

Telefon: +43 (0) 1 58995-0
Fax: +43 (0) 1 58995-100
Sales Hotline: +43 (0) 1 58995-500

SUPPORT-HOTLINE

Support-Hotline:
+43 (0) 1 58995-400
support@ikarus.at

Support-Zeiten:
Mo bis Do: 8.00 – 18.00 Uhr
Fr: 8.00 – 15.00 Uhr

Fernwartung:
TeamViewer Download
AnyDesk Download