Talente gesucht: Cyber Security Challenge 2021 startet

2. Mai, 2021

DIE jährliche Chance für alle IT-begeisterten Security-interessierten Out-of-the-Box-Denker: Die österreichische Cyber Security Challenge geht ab 3. Mai 2021 in die zehnte Runde.

Nach einem Jahr Pandemie mit Einschränkungen, Homeoffice und Distance Learning zeigt sich, welchen entscheidenden Stellenwert Informationstechnologien in unserem Leben haben: Es geht kaum ohne. „Cybersecurity hat nach wie vor Aufholbedarf“, weiß Security-Evangelist Joe Pichlmayr, der den Hackerbewerb 2012 mit dem Verein CSA gründete: „Cyberkriminalität hat sich zu einem bestens organisierten Wirtschaftszweig entwickelt. Schadcode kann fix und fertig downgeloaded werden. Angriffe als Serviceleistung machen es möglich, Kampagnen ohne jegliches IT-Wissen zu starten. Dementsprechend steigt die Masse an professionellen Bedrohungen, mit denen früher nur ausgewählte Ziele konfrontiert waren, und treffen nun auch Unternehmen und Privatpersonen  – während im Hintergrund die SpezialistInnen bereits an neuen Schadcodes und Zero-Day-Exploits arbeiten.“

IT-Sicherheit als Schulfach?

Für IT-Security fehlen vergleichbare Strukturen, um Wissen niederschwellig vermitteln und Talente entdecken und fördern zu können. Diese Lücke möchte die Cyber Security Challenge schließen, indem sie Aufmerksamkeit auf das Thema und seine Relevanz lenkt. „IT im Allgemeinen und IT-Sicherheit im Speziellen müssen Teil der Allgemeinbildung werden“, fordert Joe Pichlmayr:

„Jeder, der ein internetfähiges Gerät benutzt, soll dessen Funktionen, Möglichkeiten und Risiken kennen – und das beginnt mittlerweile in der Volksschule. IT-Security gehört auf den Lehrplan, auch zum Schutz unserer Kinder!“

IT-Wissen und IT-Talente entstehen derzeit meist zuhause – bei Kindern und Jugendlichen, die privat entsprechende Möglichkeiten, Geräte und Unterstützung haben. Joe Pichlmayr wünscht sich eine breite Förderung aller Kinder, ähnlich den Strukturen im Spitzensport: „Jeder soll Grundlagen erlernen und die Möglichkeit haben, tiefer reinzuschnuppern. Wer Interesse und Talent zeigt, wird gefördert. So kann es Österreich auch in der IT-Security an die weltweite Spitze schaffen – wie im Schifahren!“

beat the best

Challenge accepted: mitmachen und vernetzen

Bei der jährlichen Cyber Security Challenge vernetzen sich Gleichgesinnte – neue Talente, Quereinsteiger, Profis, Arbeitgeber und mögliche Mentorinnen. Gewinnen ist dabei nicht alles: Die Top 25 des Junior bzw. Senior Bewerbes der Challenge werden in das Center of Excellence eingeladen, dort weiter gefördert und in ihren Interessen unterstützt.

Der klassische Bewerb richtet sich an SchülerInnen und StudentInnen ab 14 Jahren. Die offene Klasse der Österreichischen Staatsmeisterschaft steht allen Interessierten offen. In der Starter-Challenge Level 1 kann jede/r auch ohne Vorkenntnisse teilnehmen und in das Thema reinschnuppern – ob zur persönlichen Weiterbildung, für Schul- und Firmenwettkämpfe oder einfach nur zum Spaß. Die Schulen mit den meisten gelösten Rätseln werden prämiert!

 

Jetzt anmelden: https://verbotengut.at/anmeldung/

malicious-code
Microsoft Exchange
Image
EndofSupport-Windows7
covid-it
smart-home
smart-home