Windows 7-Rechner jetzt upgraden oder ersetzen

26. Februar, 2021

EndofSupport-Windows715 Monate nach dem offiziellen Supportende von Microsoft 7 beendet IKARUS die Unterstützung des veralteten Betriebssystems: Ab 1. Mai 2021 erhalten IKARUS-Produkte keine optimierten Programm-Updates mehr und werden nicht mehr auf Komptabilität mit dem veralteten Betriebssystem getestet. Auch die Support-Garantie für Anfragen in Zusammenhang mit Windows 7 entfällt. Updates der Virendatenbank werden weiterhin ausgeliefert.

Vermehrte Angriffe auf Windows 7

Microsoft liefert seit Jänner 2020 keine standardisierten Updates für Windows 7 mehr aus, mögliche Sicherheitslücken bleiben ungepatcht. Mit dem Ende des Herstellersupports fällt für Angreifer der Startschuss, gezielt nach ungesicherten Schwachstellen zu suchen oder bereits vorbereitete Angriffsszenarien umzusetzen: Das Risiko eines Schadenfalls steigt enorm, sei es durch Ransomware-Kampagnen, die Lösegeld für die Freigabe der eigenen Daten verlangen, Banking-Trojaner, die gezielt Bankdaten abgreifen, Backdoors, die jetzt eingerichtet werden, um sich dauerhaft Zugriff auf ein Gerät zu sichern, oder andere Bedrohungen. Diese Gefahren bestehen bereits beim einfachen Surfen im Internet.

IKARUS garantiert noch bis 30. April 2021 eine Übergangsphase, in der Windows 7 über das offizielle Programmende hinaus unterstützt wird: Solange sind alle windows-basierten IKARUS-Lösungen auf Windows 7 voll einsatzfähig. Jedoch kann zusätzliche Sicherheitssoftware nicht alle Schwachstellen eines veralteten Betriebssystems abfedern, weshalb wir zum sofortigen Umstieg raten.

Jetzt Betriebssystem updaten oder umsteigen

Laut aktueller Statistiken[1] liefen im Jänner 2021 immer noch knapp 17 Prozent aller Windows Desktops auf Windows 7. Auf den österreichischen Markt beschränkt, reduziert sich die Zahl auf gut 7 Prozent.[2]

Wer ein betroffenes Gerät besitzt, sollte jetzt entscheiden, ob ein Update auf das aktuelle Windows 10 möglich ist – Microsoft definiert hier die Systemanforderungen für die optimale Nutzung von Windows 10 und bietet trotz abgelaufener Jahresfrist weiterhin eine Anleitung für das kostenlose Upgrade auf Windows 10 an. Eine Supportverlängerung von Windows 7 ist nur gegen einen entsprechenden Zusatzvertrag mit Microsoft für Windows 7 Professional, Enterprise und Ultimate möglich – er inkludiert jedoch keine Unterstützung durch IKARUS oder andere Software-Hersteller. Leistungsschwache Geräte, die sich nicht für das Upgrade eigenen, können mit einem alternativen Betriebssystem wie Linux Mint oder Zorin OS ein sicheres zweites Leben erhalten.

Vor System-Änderungen immer Backups erstellen

Vor jedem Upgrade oder Umstieg empfehlen wir, ein Backup Ihrer Daten anzulegen – und das neue Setup als Anlass zu nehmen, eine regelmäßige Backup-Routine zu etablieren. IKARUS-Experte Andreas Kramel arbeitet auf seinem Privatrechner mit zwei Sicherheitsebenen: einem verschlüsselten Backup in der Owncloud und einem Image-Backup auf einer getrennten USB-Platte. Lesen Sie die Experten-Tipps hier nach.

Lesenswert:
Quick wins: Die besten Sicherheitstipps für PrivatanwenderInnen

ransomware
IT-/OT-Konvergenz: von der Theorie in die Praxis
Defense in Depth
private
Qlocker 01

Ransomware Qlocker: So stellen Sie Ihre Daten (großteils) wieder her

Zwei österreichische Sicherheitsexperten analysierten die von den Hackern verwendete Methode und stellten fest, dass sie einen Fehler gemacht hatten.
Fax
malicious-code
Beat The Best
Microsoft Exchange
Image

WIR FREUEN UNS AUF SIE!

IKARUS Security Software GmbH
Blechturmgasse 11
1050 Wien

Telefon: +43 (0) 1 58995-0
Sales Hotline: +43 (0) 1 58995-500

SUPPORT-HOTLINE:

Support-Hotline:
+43 (0) 1 58995-400

Support-Zeiten:
Mo bis Do: 8.00 – 17.00 Uhr
Fr: 8.00 – 15.00 Uhr

Fernwartung:
AnyDesk Download