What’s new in version 8.2

Jira Software

23. März, 2020

Jira Software 8.2

Flexiblerer CSV-Export für archivierte Vorgänge

Administratoren können archivierte Vorgänge als CSV-Datei exportieren. Damit ein solcher Export möglichst lesbar und nutzbar ist, gibt es nun Filter, um die Zahl der entsprechenden Vorgänge für den Export zu begrenzen. Admins können archivierte Issues aus einem bestimmten Projekt auswählen oder direkt entscheiden, wie viele Vorgänge in der CSV-Datei enthalten sein sollen.

Überarbeitete Farbgebung für Status

Um mehr Konsistenz zwischen Jira Server und Jira Cloud herzustellen, wurden die Farben für Vorgangsstatus, Benachrichtigungen und Rautensymbole modernisiert.

Reibungsarme App-Updates

In früheren Versionen von Jira Service Desk konnte es passieren, dass ein beliebiges App-Update das System stark verlangsamt oder es sogar einfrieren lässt. So ein Problem wird nun nicht mehr vorkommen, sodass Kunden ihre Plugins jederzeit ohne Befürchtungen aktualisieren können.

Mehr Freiheiten beim Export

Beim CSV-Export hat Jira Service Desk bisher eine Standardbegrenzung von 1.000 Vorgängen vorgegeben, um Speicherprobleme zu vermeiden. Diese Standardeinstellung hat Atlassian zwar beibehalten, allerdings ist der Speicherbedarf während des Exports nun erheblich reduziert, sodass Admins die Begrenzung auch guten Gewissens überschreiten und mehr Vorgänge in einem Rutsch exportieren können.

Support für Java 11

Jira unterstützt nun Java SE 11 und damit das jüngste Release mit Langzeit-Support.

Wir freuen uns auf Sie!

IKARUS Security Software GmbH
Blechturmgasse 11
1050 Wien

Telefon: +43 (0) 1 58995-0
Fax: +43 (0) 1 58995-100
Sales Hotline: +43 (0) 1 58995-500

SUPPORT-HOTLINE

Support-Hotline:
+43 (0) 1 58995-400
support@ikarus.at

Support-Zeiten:
Mo bis Do: 8.00 – 17.00 Uhr
Fr: 8.00 – 15.00 Uhr

Fernwartung:
TeamViewer Download
AnyDesk Download