Leistungsstarker Algorithmus zur komplexen Malware-Erkennung

IKARUS scan.engine

Eine Plattform für viele Anwendungsmöglichkeiten

Die IKARUS scan.engine arbeitet mit hochentwickelten, leistungsstarken Scan-Technologien zur Analyse von Inhalten verschiedenster Art. Eine Besonderheit dabei ist die Multi-Architektur-Unterstützung für verschiedene Plattformen wie Linux, Windows und Android. Auch ohne Internet- Verbindung werden auf allen Systemen ausgezeichnete Erkennungsraten erreicht. Für Android-Umgebungen wurde ein SDK mit Optimierungen auf mobile Bedrohungen entwickelt.

Mehrstufige Heuristik und erweiterte
Sandbox-Analyse

Für die weitergehende Analyse verdächtiger Inhalte wird zusätzlich eine eigens entwickelte Sandbox-Umgebung eingesetzt. In diesem virtuellen, vollständig isolierten Umfeld werden bei Bedarf zusätzliche Überprüfungen durchgeführt und Verhaltensweisen sowie zusätzliche Ergebnisse analysiert, um mögliches schädliches Verhalten zu erkennen. Zusammen mit anderen Analysen wird somit eine umfassende Gesamtbewertung für die untersuchte Stichprobe erstellt. Wird die SDK-Version der IKARUS scan.engine eingesetzt, besteht auch die Möglichkeit, mehrstufige Detailinformationen der durchgeführten Analyse, z.B. erkannte Dateitypen und Prüfsummen, zu erhalten. Das IKARUS Analyse-Team ergänzt und entwickelt die Leistungsfähigkeit der IKARUS scan.engine laufend mit manuellen Analysen und Reverse-Engineering. Auch die weltweiten Bedrohungsdaten aus dem IKARUS SigQA (Signature Quality Assurance Program) und der laufende Austausch innerhalb der Antiviren-Industrie sorgen für eine verlässliche Erkennungsleistung.

Flexible Erkennungsmethoden für verschiedene Übertragungskanäle

Unter der Nutzung von flexibel ausgelegten mehrstufigen Verfahren, welche modular und daher unabhängig von verschiedenen Übertragungsarten anwendbar sind, arbeitet die IKARUS scan.engine autonom von Erscheinung, Größe oder Dateikennung von unterschiedlichsten Inhalten. Es werden alle möglichen Containertypen, wie Dateien, Dokumente und Archive bis hin zu Disk-Image-Formaten unterstützt. Um auch verschlüsselte Daten zu untersuchen ist es möglich, Formate wie PDF, Office-Dokumente und komprimierte Datenarchive, mit vorgegeben Passwortlisten zu entschlüsseln. Die IKARUS scan.engine ist dabei auch selbstständig in der Lage, Passwörter aus dem Inhalt einer Email zu extrahieren.

Optimierte Ressourcennutzung

Die IKARUS scan.engine ist von Grund auf in Richtung Skalierbarkeit und Ressourcenschonung entwickelt. Verschiedene Betriebsarten (Speicher oder Disk-optimiert) sowie eine nahezu lineare Steigerung der Leistungsfähigkeit durch Erhöhung der parallelen Threads resultieren in einem der leistungsfähigsten Gesamtsystem am Markt.

Überzeugende Vorteile

  • Plattformunabhängigkeit
  • Flexibles Datenanalysemodul für verschiedenste Übertragungsraten
  • Mehrstufige Heuristik & Sandbox-Analysemethoden
  • Ressourcenoptimiert und besonders leistungsfähig
IKARUS scan.engine

DownloadsDownloads

Jetzt bestellenSofortige Verfügbarkeit – bei Interesse kontaktieren Sie uns:

via E-Mail: sales@ikarus.at
via Telefon: +43 (0) 1 58995-500

Wir freuen uns auf Sie!

IKARUS Security Software GmbH
Blechturmgasse 11
1050 Wien

Telefon: +43 (0) 1 58995-0
Fax: +43 (0) 1 58995-100
Sales Hotline: +43 (0) 1 58995-500

SUPPORT-HOTLINE

Support-Hotline:
+43 (0) 1 58995-400
support@ikarus.at

Support-Zeiten:
Mo bis Do: 8.00 – 18.00 Uhr
Fr: 8.00 – 15.00 Uhr

Fernwartung:
TeamViewer Download
AnyDesk Download