Patrick Hranek

Senior Malware Analyst

Was wolltest du werden, als du klein warst?

Berufssoldat, Bauspengler oder aber auch Tischler

Patrick Hranek

Wann und wie hast du dein Interesse für IT und/oder Cyber-Security entdeckt?

Schon als kleines Kind durfte ich am PC meiner Eltern herumdrücken und das ein oder andere Spiel spielen. Durch Freunde, die deshalb immer wieder zu Hilfe gerufen wurden, um das Gerät wieder zum Laufen zu bringen, lernte ich beim Zusehen, worauf es ankam, bis ich dann selbst so weit war, um den einen oder anderen Fehler zu beheben. Meine Leidenschaft für Computer und technische Geräte wurde damit nun endgültig entfesselt.

Wie bist du Senior Malware Analyst geworden? Welche Ausbildung, welches Wissen oder welche Erfahrungen waren dafür besonders hilfreich?

Gleich nach der HTL für Informations- und Netzwerktechnik habe ich mich für eine freie Stelle als Malware Analyst bei der IKARUS beworben. Mit viel Interesse und Bereitwilligkeit zu lernen sowie der Erfahrung, die ich schon mitgebracht habe, bin ich also in diesen Beruf eingestiegen. Tägliches Weiterlernen und die Freude daran, unsere Kund*innen vor Gefahren am Computer schützen zu können, motiviert mich dabei, immer wieder aufs Neue noch besser werden zu wollen.

Welche (fachlichen und menschlichen) Skills sind bei deiner jetzigen Arbeit besonders wichtig?

Technisches Interesse und Wissen über Betriebssysteme und Computerarchitektur sind das A und O. Teamfähigkeit und eine angenehme Art miteinander umzugehen, sind meiner Ansicht nach der Schlüssel für ein entspanntes Arbeitsumfeld, in dem man richtig etwas erreichen kann.

Was hättest du über deinen Beruf gerne schon früher gewusst?

Man ist nicht gleich „Malware Analyst“. Es ist doch ein längerer Weg, der so manches Mal auch steinig ist und durchaus die eigenen Grenzen aufzeigt.

Was gefällt dir an deiner Aufgabe am besten und was am wenigsten?

Quasi jeden Tag gibt es neue Malware. Damit wird es nicht fad und man lernt täglich etwas Neues, die Herausforderung nimmt nicht ab. Für mich ist es erschreckend zu sehen, welche Geräte heute schon mit Malware infiziert werden können.

Was ist das Besondere an deiner Rolle als Senior Malware Analyst?

Ich habe schon einiges an Erfahrung gesammelt, was mir natürlich hilft, in neuen Szenarien besser agieren zu können. Außerdem ist es eine Freude, neuen Kolleg*innen den einen oder anderen Trick zeigen zu können.

Was sind deiner Meinung nach gute Wege, um in der IT / in der Cyber-Security Branche Fuß zu fassen?

Eine einschlägige Ausbildung im Cyber-Security Bereich ist von Vorteil, aber technisches Interesse und der Wille, sich immer weiterzubilden, sind Grundpfeiler, ohne denen es sehr schwer werden wird. Einsatz zeigen und nur nicht unterkriegen lassen: Dann schafft man es.

Warum sollte sich jemand als dein/e neue/r Kolleg*in bewerben?

In der IKARUS kommt man sich wie in einer großen Familie vor. Man hilft sich gegenseitig, lernt voneinander und hat auch jede Menge Spaß. Außerdem hat man hier die Möglichkeit, von den Besten zu lernen.

Join IKARUS!

OT Security Engineer
System Engineer
Support Engineer
Fullstack Developer
Team Lead Backend Development
IT Security Specialist
Cyber Threat Intelligence Analyst
Malware Analyst

WIR FREUEN UNS AUF SIE!

IKARUS Security Software GmbH
Blechturmgasse 11
1050 Wien

Telefon: +43 (0) 1 58995-0
Sales Hotline: +43 (0) 1 58995-500

SUPPORT-HOTLINE:

Support-Infoseite

Support-Hotline:
+43 (0) 1 58995-400

Support-Zeiten:
Mo bis Do: 8.00 – 17.00 Uhr
Fr: 8.00 – 15.00 Uhr

Fernwartung:
AnyDesk Download